Projekt: WEK - Wohnraumentwicklungskonzept Weingarten

Weingarten wächst - für die Stadtentwicklung Weingartens bedeutet dies einen Trend-

wechsel. Während die Bevölkerung in den letzten 20 Jahren stagnierte und Wohnungs-

neubau schwerpunktmäßig innerhalb der Stadt stattfand, wird in Zukunft eine Kombination von Innen- und Außenentwicklung erforderlich sein – um das prognostizierte Wachstum zu ermöglichen, aber auch um einer Schrumpfung entgegenzuwirken.

 

Im WEK wurden parallel Strategien für die Innen- und Wohnbauflächenentwicklung der Stadt erarbeitet. Die Qualifizierung bestehender Strukturen und die Sicherung der hohen Qualitäten von Stadt- und Landschaftsraum spielen auf beiden Ebenen eine zentrale Rolle. Wachstum ermöglichen und Qualitäten sichern werden daher als Oberziele für die Wohnstandortentwicklung formuliert. Was dies für die Weiterent-

wicklung der bestehenden Wohnquartiere heißt, wurde mit Politik und Öffentlichkeit diskutiert und eine Vielzahl von Ideen in Quartierssteckbriefen festgehalten - so auch für die Konversion des Schuler-Areals am Rande der Altstadt, das als wichtigstes Innenentwicklungs-Projekt der nächsten Jahre identifiziert und 2017 planerisch weiter vertieft wurde. Im Zielbild "Weingarten blüht auf" wurde ein erster Schritt zur Formulierung einer gesamtstädtischen Perspektive getan, die derzeit im ISEK Weingarten fachübergreifend weiter bearbeitet werden wird.

 

>> Download Gutachten, Pläne und Quartierssteckbriefe

 

Projektleitung für KRISCHPARTNER Tübingen

Auftraggeber: Stadt Weingarten (2016)